Gro­ßes Ju­bi­lä­um im Jah­re 2021 – 1300 Jah­re Ni­tri

Nüt­ter­den fei­ert 1300-jäh­ri­ges Ju­bi­lä­um!

Die Rhei­ni­sche Post ir­ri­tier­te am 19. Fe­bru­ar 2019 die Le­ser mit der Über­schrift “1300. Ge­burts­tag auf 2021 ver­scho­ben”.
Ei­gent­lich wur­de kein Ge­burts­tag ver­scho­ben. Le­dig­lich das “Ge­burts­jahr” wur­de nach neu­es­tem Kennt­nis­stand von 720 auf 721 kor­ri­giert.  Aber le­sen Sie selbst.

Im Jah­re 2021 fei­ert Nüt­ter­den sein 1300-jäh­ri­ges Ju­bi­lä­um. Erst­ma­lig wur­de Nüt­ter­den 720/721 in ei­ner kirch­li­chen Schen­kungs­ur­kun­de des Gra­fen Ebro­in er­wähnt. Nüt­ter­den wur­de in den Ab­schrif­ten der ver­lo­re­nen ge­gan­ge­nen Ori­gi­nal­ur­kun­de noch Ni­tri, Ni­tro, Ni­trae und Nit­re geschrieben.1)

Graf Ebro­in, ein Graf im Düf­fel­gau, schenk­te da­mals der Kir­che in Rin­dern Grund­be­sitz und Bau­ern­hö­fe mit ih­ren hö­ri­gen Be­woh­nern in Nüt­ter­den, Kle­ver­ham, Dons­brüg­gen und Mehr so­wie die Kir­che in Mil­lin­gen (aan de Rijn).1)

Die Ur­kun­de lässt sich aus ver­schie­de­nen Grün­den nicht ein­fach da­tie­ren, was zu ei­ni­gen Ir­ri­ta­tio­nen führ­te. So ging man z.B. in Nüt­ter­den von 720 aus1), Dons­brüg­gen da­tier­te die Ur­kun­de in das Jahr 721/722.

Zur Klä­rung die­ses un­glück­li­chen Um­stan­des, setz­te sich der HVV- Hei­mat- und Ver­schö­ne­rungs­ver­ein Nüt­ter­den e.V. mit Herrn Bert This­sen, Stadt­ar­chi­var in Kle­ve, in Ver­bin­dung. Sei­ne Re­cher­che führ­te zu dem Er­geb­nis, dass „die Schen­kungs­ur­kun­de von Graf Ebro­in für die Kir­che in Rin­dern dem­nach ir­gend­wann im Zeit­raum vom 31. Ja­nu­ar 721 bis zum 02. März 722 aus­ge­fer­tigt sein muss.“ 2). Die voll­stän­di­ge Be­grün­dung vom 05.02.2019 liegt dem HVV in Schrift­form vor.

Schluss­end­lich ei­nig­te man sich in Nüt­ter­den auf das Jahr 721. So­mit wird das 1300-jäh­ri­ge Ju­bi­lä­um in Nüt­ter­den im Jah­re 2021 ge­fei­ert.

Die Nüt­ter­de­ner Ver­eins­kon­fe­renz ent­schied im Ok­to­ber 2018 , dass man ei­ne be­son­de­re Ak­ti­on zum 1300-jäh­ri­gen Ju­bi­lä­um schaf­fen möch­te. Et­was, was dau­er­haft an die Ge­schich­te Nüt­ter­dens er­in­nern soll.

Der Kreis Kle­ve stellt zu sol­chen Zwe­cken Mit­tel zur Ver­fü­gung. Ge­för­dert wer­den In­ves­ti­ti­ons­maß­nah­men im Be­reich der Kul­tur und Hei­mat­pfle­ge mit Mit­teln in Hö­he von bis zu 26.000 €. Ge­för­dert wer­den all­ge­mein zu­gäng­li­che Ge­gen­stän­de, z.B. Brun­nen, Er­in­ne­rungs­ta­feln, orts­fes­te Kunst­wer­ke oder Ge­denk­stei­ne.

Die Ver­eins­kon­fe­renz ei­nig­te sich auf ein orts­fes­tes Kunst­werk. The­ma­tisch dach­te man da­bei wohl an „Was für Köln der Rhein, ist für Nüt­ter­den das Ren­ne­ken“1). Denn in Nüt­ter­den spiel­te das Ren­ne­ken mit sei­nen Müh­len  ei­ne wirt­schaft­li­che Rol­le.

Der Hei­mat- und Ver­schö­ne­rungs­ver­ein Nüt­ter­den wird fe­der­füh­rend, mit Un­ter­stüt­zung des Orts­vor­ste­hers Paul-Heinz Böh­mer, ei­nen ent­spre­chen­den För­der­an­trag stel­len. Da­zu ge­hört u.a. ei­ne Be­schrei­bung der zu för­dern­den In­ves­ti­ti­ons­maß­nah­me, — ei­ne pla­ne­ri­sche Dar­stel­lung des Ob­jek­tes und des Auf­stel­lungs­or­tes und ein voll­stän­di­ger Fi­nan­zie­rungs­plan.

1) Ot­to Fried­richs: Nüt­ter­den – Ge­schich­te ei­nes Dor­fes am Nie­der­rhein, Sei­te 94
2) Bert This­sen, Stadt­ar­chi­var Kle­ve: schrift­li­che Be­grün­dung zur Da­tie­rung der Schen­kungs­ur­kun­de Graf Ebro­ins an Rin­dern, 05.02.2019

Pres­se­be­rich­te zum 1300-jäh­ri­gen Ju­bi­lä­um

RP-Online,m 25.09.2018
Nüt­ter­den und MehrZwei Dör­fer vor 1300 Jah­ren ge­grün­det

RP-On­line, 19.02.2019
1300. Ge­burts­tag auf 2021 ver­scho­ben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen