Obst­ge­höl­ze rich­tig schnei­den

Auf­grund der gro­ßen Nach­fra­ge bi­te­tet die NA­BU-Na­tur­schutz­sta­ti­on Nie­der­rhein am 9. Ja­nu­ar 2016 von 10 bis 16 Uhr in Kra­nen­burg-Niel wie­der ei­nen Schnitt­kurs an.

Mit über 5.000 Tier- und Pflan­zen­ar­ten so­wie über 3.000 Obst­sor­ten be­sit­zen die Streu­obst­be­stän­de Deutsch­lands ei­ne un­ge­wöhn­lich ho­he bio­lo­gi­sche Viel­falt. Sie ge­hö­ren da­mit zu den na­tur­schüt­ze­risch be­deu­tends­ten Kul­tur­land­schaf­ten Eu­ro­pas. Doch auch, wer nur ein oder zwei Obst­bäu­me in sei­nem Gar­ten hat, trägt zur Ar­ten­viel­falt bei – und wird zur Ern­te­zeit mit le­cke­rem und ge­sun­dem Obst be­schert. Da­mit Obst­bäu­me auch noch im ho­hen Al­ter vie­le Früch­te tra­gen, muss man sie re­gel­mä­ßig pfle­gen. Was vom Pflanz­schnitt über den Er­ziehungs­schnitt bis hin zum Ver­jün­gungs­schnitt be­ach­tet wer­den muss und mit wel­chen le­bens­ver­län­gern­den Maß­nah­men man auch al­te Bäu­me noch ein­mal zu ei­ner rei­chen Obst­ern­te ak­ti­vie­ren kann, wird in die­sem Kurs aus­führ­lich er­läu­tert.

Näh­rer In­foram­ti­on zum Kurs: Na­tur­schutz­sta­ti­on Kra­nen­burg-Nüt­ter­den

Schreibe einen Kommentar

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen