Über uns

nuetterden_brunnenBe­reits im Jah­re 1946 wur­de der “Gar­ten­bau­ver­ein Nüt­ter­den” ge­grün­det. Aus der Not der Zeit her­aus hat­te sich der Ver­ein zur Auf­ga­be ge­macht, den Mit­glie­dern im Rah­men der Selbst­hil­fe Saat­gut, Obst­bäu­me und Dün­ger für die Mit­glie­der zu or­ga­ni­sie­ren. Nach den Not­zei­ten än­der­te sich die Be­dürf­nis­se der Mit­glie­der und so­mit die Ziel­set­zung des Ver­ei­nes, ver­bun­den mit ei­ner Um­be­nen­nung in “Gar­ten- und Ver­schö­ne­rungs­ver­ein”. Im Jah­re 1977 er­hielt der Ver­ein die bis heu­ti­ge gül­ti­ge Be­zeich­nung “Hei­mat- und Ver­schö­ne­rungs­ver­ein”.

Ziel­set­zung der Ver­eins­tä­tig­keit ist die För­de­rung der Hei­mat­pfle­ge und -kun­de, die ins­be­son­de­re durch ört­li­che Maß­nah­men zur Ver­schö­ne­rung und Pfle­ge ver­wirk­licht wer­den. Der Ver­ein hat mit un­ter­schied­li­chen Ak­tio­nen und Pro­jek­ten zur Ver­schö­ne­rung des Or­tes bei­zu­tra­gen.

Der Er­folg des Ver­eins ist ins­be­son­de­re das Er­geb­nis ei­ner ak­ti­ven und kon­struk­ti­ven Mit­ar­beit sei­ner Mit­glie­der. Bei­spiels­wei­se sei­en hier die Ge­stal­tungs- und Pfle­ge­ar­bei­ten an den Brun­nen­an­la­gen am Dorf­platz und an der Wolfs­berg­stra­ße, die Pfle­ge des Ge­betsto­ckes am Ei­ckestall, die Be­strah­lung der Kir­che wäh­rend der Ad­vents- und Weih­nachts­zeit,  die Er­rich­tung ei­ner Bahn­hof­hal­te­stel­le und die Mit­ge­stal­tung an Dorf- und Hei­mat­fes­ten ge­nannt. Oh­ne die tat­kräf­ti­ge Un­ter­stüt­zung un­se­rer Mit­glie­der und Hel­fer, durch die Mit­glieds­bei­trä­ge so­wie Sach- und Geld­spen­den der orts­an­sä­ßi­gen Un­ter­neh­men wä­ren die Auf­ga­ben nicht zu be­werk­stel­li­gen.

Sehr viel Wert legt der Vor­stand auch auf ei­ne gu­te Zu­sam­men­ar­beit mit den an­de­ren Ver­ei­nen und Ver­bän­den so­wie der kom­mu­na­len Ver­wal­tung.
Der Hei­mat- und Ver­schö­ne­rungs­ver­ein ist Mit­glied des Kreis­ver­ban­des Kle­ve für Hei­mat­pfle­ge e.V..

Für die Zu­kunft wün­schen wir sehr, dass wei­te­re Bürger/innen den Ver­ein durch ih­re Mit­glied­schaft un­ter­stüt­zen.

*Das Fo­to zeigt den “Fo­rel­len­brun­nen” auf dem Dorf­platz. Mit den zwei Kna­ben sym­bo­li­siert der Nüt­ter­de­ner Bild­hau­er Die­ter von Le­vet­zow den Was­ser­reich­tum in Nüt­ter­den.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen